Montag, 22. Oktober 2012
Am 22.10.
... denke ich an Sie. Und grüße.

von kopfherz| 0 Kommentare ... link |comment


Seltsam.
Das hier. Nach all den Jahren.

von kopfherz| 0 Kommentare ... link |comment


Samstag, 30. Januar 2010
Sorry, but I'm too blind to see
Warum habe ich ausgerechnet vor einem wichtigen, entscheidenden Chat mit A. solche massiven Augenprobleme (verschwommenes Sehen), dass ich das absagen muss?

Des Westentaschenpsychologen Antwort: Sie können es nicht mehr sehen.

Na dann, Prost Mahlzeit, Mama!
(Ausruf meiner Tante am Kranken-Sterbebett ihrer Mutter, als die nach Licht verlangte und zu hören bekam, es brennt doch, und darauf sagte: Aber ich sehe nichts ....)

Na dann, Prost Mahlzeit!

von kopfherz| 0 Kommentare ... link |comment


Samstag, 9. Januar 2010
Requiem für P.
P. ... Gefährte der frühen Berliner Jahre. Ich wollte zum runden Geburtstag gratulieren - und dann die Nachricht, P. ist tot, tot, tot, tot, tot, tot, tot, tot, tot.

Tot.

P. ... Leben in Echtzeit, ohne Blick auf die Vergangenheit, und ohne Gedanken an die Zukunft; die einzige Zeit in meinem Leben, die ich so gelebt habe ... Unvergessen.

P. ... Ernsthafte Wetten mit seltsamen Trophäen, die ich oft gewann ... Unvergessen.

P. ... Wenn er leise meinen Spitznamen sang ... Dieser Singsang ... Unvergessen.

P. ... Zog mich aus dem Wasser und bewahrte mich so vor einem schmachvollem Tod durch Ertrinken in der Badewanne, als ich einen Kreislaufkollaps hatte ... Geschenkte Jahre.

P. ... Erste Reisen in Länder mit unleserlicher Schrift und Hitze und unwahrscheinlich blauem Wasser ... Unvergessen.

P. ... Melodramatische Trennung ... Unvergessen ... nach sovielen Jahren.

P. ist tot.
Manchmal ist es wichtig zu lieben, ohne zu fragen, warum.

Nachtrag: Passende Musik gerade bei Frau Monolog gefunden.



Sonntag, 3. Januar 2010
Berliner Eröffnung
Neulich, bei einem Fest in Berlin:

K: "Ich habe mich ein bisschen vor dem Abend gefürchtet, weil ich niemanden kannte."

A: "Und ich hatte mich ein bisschen gefürchtet, weil ich alle kenne."



Donnerstag, 1. Januar 2009
Frohes neues Jahr
"Hochwürden August bekreuzigte sich, erschrocken über seine eigenen Worte, und ging hinaus, zitternd, aufgewühlt, festen Schrittes auf seinen ersten Schlaganfall zu." (aus: Jaume Cabre: Die Stimmen des Flusses)

Wir anderen aber gehen hoffentlich festen Schrittes in ein gutes neues Jahr.

von kopfherz| 0 Kommentare ... link |comment


site